Schwarzachtal-Alpakas

Schön, dass du auf unsere Seite gestoßen bist. Wir sind eine kleine Alpakafarm in Berg bei Neumarkt i.d.OPf.
Auf unserer Seite haben wir viele Informationen über uns, unsere Tiere und die Produkte aus dem Hofladen zusammengestellt. Wenn du unsere 14 Alpakas näher kennen lernen oder einmal in unserem Hofladen stöbern möchtest, besuch uns gerne samstags zu unseren Öffnungszeiten oder auf Anfrage.

Wer wir sind


Aufgrund zahlreicher Nachfragen: Leider bieten wir keine Alpakawanderungen an.

Aktuelles

Wir öffnen unseren Hofladen voraussichtlich wieder ab 05.06.2021.

Bis dahin ist Click/Call & Collect (ohne Test) möglich.
Melde dich einfach unter 09189 4144405 oder schwarzachtal-alpakas@web.de.

Produktempfehlung

Kennst du schon Alpaka-Dünger?

Einer der besten Naturdünger die es gibt - jetzt in unserem Hofladen erhältlich.


Wissenswertes über Alpakas

Alpakas erfreuen sich immer größerer Beliebtheit in der Bevölkerung. So steigt auch die Anzahl der Alpakahalter in Deutschland und fast jeder kennt die süßen wolligen Gesellen. Nur was weiß man über Alpakas eigentlich? Wir haben hier ein paar interessante Fakten über diese faszinierenden Tiere für dich zusammengestellt.

 


Über Alpakawolle

Alpakawolle gilt als eine der edelsten Naturfasern der Welt. Die Wolle der Alpakas hat eine einzigartige Struktur und ist zudem innen hohl. Dadurch reguliert sie Wärme und Feuchtigkeit und wirkt wie eine Klimaanlage. Außerdem ist sie besonders weich, geruchsneutral, antibakteriell, selbstreinigend und für Allergiker bestens geeignet.

 

Was fressen Alpakas?

Alpakas sind sehr genügsam und ernähren sich hauptsächlich von Heu und Gras. Als Wiederkäuer besitzen sie drei Mägen und "mampfen" den ganzen Tag gemütlich vor sich hin. Bitte fütter NIE fremde Alpakas. Die Tiere sind sehr empfindlich gegenüber falschem Futter, was nicht selten tödlich für sie enden kann.

Die Kleinsten...

Die Tragezeit einer trächtigen Stute beträgt 11,5 Monate. Alpakafohlen - auch Crias genannt - kommen meist an sonnigen, warmen Tagen um die Mittagszeit zur Welt, da sie von der Mutter nicht trocken geleckt werden sondern in der Luft trocknen müssen. Alpakas sind Fluchttiere, daher stehen die Kleinen auch bald nach der Geburt auf und springen bereits ein paar Stunden später mit in der Herde herum.  Die Alpakastute säugt ihr Junges mindestens 6 Monate.

Woher kommen eigentlich Alpakas?

Alpakas gehören zu der Familie der Kamele (Neuweltkameliden). Sie stammen aus den Anden in Südamerika (Peru, Bolivien, Chile) und wurden wegen ihrer feinen Wolle bereits von den Inkas domestiziert und gezüchtet. Man geht davon aus, dass sie aus den Vikunjas hervorgegangen sind, welche heute noch als Wildtiere in den Anden leben.

Weitere Neuweltkamiliden sind die Lamas. Zu den Altweltkameliden gehören z.B.  Dromedar und Trampeltier.